Yogaka Fighter erfolgreich in Deutschland

Am vergangenen Wochenende fand im deutschen Reutlingen das 4. Shooto Grappling statt.
Organisator war Peter Angerer vom German Top-Team, und seinem Ruf folgten zahlreichen Kämpfer aus dem In- und Ausland.
Mit einer kleinen aber feinen Mannschaft startete auch das Yogaka Fight Team.
Immerhin 6 Athleten bereiteten sich vor und wir fuhren an dieses Turnier. Von Beginn an, schon während der Fahrt herrschte Super-Stimmung und wir waren gewiss: Vielleicht holen wir nicht den Sieg, aber wir machen uns einen tollen Tag und nehmen die Erfahrung und Erinnerung mit nach Hause.
Angekommen, eingewogen und los gehts. Straff und exzellent organisiert konnten alle Kämpfe schnell durchgekämpft werden. Hier die Ereignisse des Tages in Kurzform:
Joel Bannwart kämpfte überragend. Nach einem 20s Sieg im ersten Kampf kämpfte er auch fehlerfrei weiter und errang den 1. Platz bei den Junioren.
Bei den Beginnern -91kg kämpfte Patrick Burch. Er konnte sich von Minute zu Minute steigern. Kämpfte er erst noch passiv, so wurde er zunehmend aktiver, bewegungsfreudiger, taktischer und einfach besser. Die Goldmedaille war der verdiente Lohn für diese Top-Leistung.
Intermediate -91kg trat “the Swimmer” Lukas Lochmann an. Im ersten Kampf zeigte er sein ganzes Talent. 5 Minuten lang blieb er keine Sekunde still und clinchte, und rang, und warf und dominierte seinen Gegner, welcher ebenfalls mit aller Kraft dagegenhielt. Im Finalkampf wurde er nach einem starken Start leider am Zeh verletzt und musste aufgeben. 2. Platz in einer harter Kategorie.
Bei den Direktoren trat Urgestein Andreas Zimmermann in der offenen Gewichtsklasse an. Top gekämpft und leider nicht ganz für Gold gereicht, doch ein ehrenhafter 2. Platz.
Fortgeschrittene -76kg kämpfte der Kraken, Peter Mettler. Im Finalkampf konnte er mit hartem Clinch und schnellen Reflexen die Submission und damit die Goldmedaille holen.
6 Kämpfer – 6 Medaillen. 2. in der Teamwertung hinterm German Top Team mit über 20 Athleten.
Gratuliere Jungs! Gratulation an alle Kämpfer und vielen Dank an unsere Athleten, an unsere Gegner für die harten & fairen Kämpfe und die wertvollen Lehren und den Spass den wir hatten. Danke auch an Peter Angerer und das ganze Team für das exzellent organisierte Turnier.
Wir freuen uns gewaltig und hatten gute Party auf der Heimfahrt.
Bis zum nächsten Mal, bis zum nächsten Kampf.

Osu