Mergim Arushaj gewinnt Schwergewichtstitel im LT13

Mergim

Gratulation an unser Schwergewicht Mergim Arushaj, der dieses Jahr schon bei der Mannschaftsmeisterschaft im Ringen viel Potenzial gezeigt hat. Mit dem gestrigen Gewinn des Heavy Weight Fullcontact Titels im Lei Tai in Emmenbrücke hat er nun seine verbesserte Form unter Beweis gestellt.

Lei Tai ist eine spannende Chinesische Fullcontact-Kampfform bei der kein Bodenkampf (wie im MMA) erlaubt ist, trotzdem sind Würfe und Takedown erlaubt und fair bewertet. Das macht Lei Tai zu einer guten Ergänzungssoprtart für viele Kampfsportler die an Realität interessiert sind aber nicht gleich mit einen Wettkampf im MMA anfangen möchten.

Mergim durfte im ersten Kampf gegen einen erfahrenen Lei Tai Kämpfer aus Zürich antreten. Er hatte grosse Mühe seinen Stil und Rhythmus zu finden und konnte dadurch seine Runden nur Knapp gewinnen.

Der aus Bosnien antretende Finalgegner der Dank einem Freilos ohne Kampf in den Final antreten konnte machte einen starken Eindruck und hatte einen guten Ruf als Lei Tai Kämpfer. In den ersten Sekunden zeigte sich dass er ein hervorragender Gegner ist. Aber Mergim kämpfte mit guter Taktik und konnte sich mit guten Takedowns durchsetzen. In der zweiten Runde zeigten die harten Würfe definitiv Zoll und der Bosnier wurde immer Schwächer. Erschöpft trat Mergims Gegner nicht mehr zur letzten Runde an und gab den Kampf somit auf.

Wir wünschen Mergim auch bei seinem Anstehenden Debut MMA Kampf am 6th Dezember in Lichtenstein viel Erfolg. Wir freuen uns auf viele erfolgreiche Wettkämpfe mit Dir.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei dem Organisator Zoran Vukajlovic für die Durchführung dieses Events bedanken. Auch Yogaka MMA Fighter und Trainer Lukas Lochmann war an dem Turnier anzutreffen, er durfte mit seiner langjährigen Erfahrungen im Lei Tai als Schiedsrichter und die internationale Jury unterstützen.

 

Osu