YOGAKA International

Kampfsport im Yogaka – das ultimative Fitnesstraining

Kraftlos, unfit, schlapp, unbeweglich – Das ist die beste Voraussetzung, um jetzt mit dem Training zu beginnen! Je weniger du trainiert bist, desto mehr kannst du vom Training profitieren und desto grösser werden deine Fortschritte sein.
Fühlst du auch den Wunsch, stärker, schneller, beweglicher, fitter zu sein? Dich wohler und gesünder zu fühlen? Etwas für Geist und Körper zu machen und dabei Spass zu haben und einen Ausgleich zum Alltag?
Dann ist JETZT der richtige Zeitpunkt, um mit dem Training im Yogaka zu beginnen!
Jeder Anfänger, Mann oder Frau, Kinder, Jugendliche, Menschen jeden Alters, Herkunft und Fitnesslevel sind im Yogaka wilkommen.
Du findest bei uns garantiert das Training, welches zu dir und deinen Zielen passt.
Anstatt die immergleichen Übungen im Fitnessstudio lernst du bei uns neue Bewegungen, forderst Geist und Körper gleichermassen und auf natürliche und schonende Weise mit deinen eigenen Möglichkeiten.
Du lernst zu Kämpfen, dich im Notfall zu verteidigen und wie es gar nicht dazu kommt.
Du lernst Geist und Körper kennen, kontrollieren, einsetzen und zu stärken.
Du hast Spass und kannst dich verausgaben und gehst immer mit einem guten Gefühl nach Hause.
Kommt heute noch vorbei. Bis zu 2 Wochen Probetraining ist gratis und jederzeit ohne Anmeldung und Verpflichtungen möglich.
Bei Fragen schreib uns einfach unter: info@yogaka.com

Wilkommen im Yogaka – where theory meets reality
In Kriens bei Luzern, Hünenberg bei Zug und mitten in Zürich

Yogaka Fight Team

Yogaka Fighter erfolgreich in Deutschland

Am vergangenen Wochenende fand im deutschen Reutlingen das 4. Shooto Grappling statt.
Organisator war Peter Angerer vom German Top-Team, und seinem Ruf folgten zahlreichen Kämpfer aus dem In- und Ausland.
Mit einer kleinen aber feinen Mannschaft startete auch das Yogaka Fight Team.
Immerhin 6 Athleten bereiteten sich vor und wir fuhren an dieses Turnier. Von Beginn an, schon während der Fahrt herrschte Super-Stimmung und wir waren gewiss: Vielleicht holen wir nicht den Sieg, aber wir machen uns einen tollen Tag und nehmen die Erfahrung und Erinnerung mit nach Hause.
Angekommen, eingewogen und los gehts. Straff und exzellent organisiert konnten alle Kämpfe schnell durchgekämpft werden. Hier die Ereignisse des Tages in Kurzform:
Joel Bannwart kämpfte überragend. Nach einem 20s Sieg im ersten Kampf kämpfte er auch fehlerfrei weiter und errang den 1. Platz bei den Junioren.
Bei den Beginnern -91kg kämpfte Patrick Burch. Er konnte sich von Minute zu Minute steigern. Kämpfte er erst noch passiv, so wurde er zunehmend aktiver, bewegungsfreudiger, taktischer und einfach besser. Die Goldmedaille war der verdiente Lohn für diese Top-Leistung.
Intermediate -91kg trat “the Swimmer” Lukas Lochmann an. Im ersten Kampf zeigte er sein ganzes Talent. 5 Minuten lang blieb er keine Sekunde still und clinchte, und rang, und warf und dominierte seinen Gegner, welcher ebenfalls mit aller Kraft dagegenhielt. Im Finalkampf wurde er nach einem starken Start leider am Zeh verletzt und musste aufgeben. 2. Platz in einer harter Kategorie.
Bei den Direktoren trat Urgestein Andreas Zimmermann in der offenen Gewichtsklasse an. Top gekämpft und leider nicht ganz für Gold gereicht, doch ein ehrenhafter 2. Platz.
Fortgeschrittene -76kg kämpfte der Kraken, Peter Mettler. Im Finalkampf konnte er mit hartem Clinch und schnellen Reflexen die Submission und damit die Goldmedaille holen.
6 Kämpfer – 6 Medaillen. 2. in der Teamwertung hinterm German Top Team mit über 20 Athleten.
Gratuliere Jungs! Gratulation an alle Kämpfer und vielen Dank an unsere Athleten, an unsere Gegner für die harten & fairen Kämpfe und die wertvollen Lehren und den Spass den wir hatten. Danke auch an Peter Angerer und das ganze Team für das exzellent organisierte Turnier.
Wir freuen uns gewaltig und hatten gute Party auf der Heimfahrt.
Bis zum nächsten Mal, bis zum nächsten Kampf.

Osu

Danke an Nick Rilko

Leider müssen wir uns von einem unseren beliebten Trainer verabschieden. Nick Rilko hat nun lange Zeit das Kindertraining geführt und mitgeholfen, die Kindergruppe im Yogaka Hünenberg beachtlich wachsen zu lassen.
Nick mit seiner offenen Art war immer sehr beliebt, ebenso wie seine toll geführten, spassigen, abwechslungsreichen und doch anstrengenden Trainings von denen die Kleinsten und nicht mehr ganz so Kleinen profitieren konnten.
Nick hat die Messlatte für die Qualität des Kindertrainings sehr hoch gesetzt.
Wir hoffen, weiterhin so tolle Kindertrainings anbieten zu können.
Bald beginnt er eine neue Ausbildung und hat leider nicht mehr Zeit für die Trainings um 1730 Uhr. Wir wünschen im Alles Gute und dass er seinen Enthusiasmus und die Energie behalten möge.
Auch in der Zukunft hoffen wir, dass uns Nick erhalten bleibt, ab und an mal wieder reinschaut und hoffentlich bald wieder in der Nähe ist.

Danke dir für grossartige Trainings und deine unschätzbare Freundschaft.

Liebe Grüsse vom ganzen Yogaka Team

Ferien-Trainingsplan 2014

Auch in den Sommerferien wird fleissig trainiert. Bei bestem Wetter kann man auf ideale Weise in der Halle schwitzen nachdem man den ganzen Tag in der Sonne gelegen hat. Bei Regenschauer Geht man gleich noch lieber ins Training.
Fit und munter kann man vor und nach dem Training die Badi, die Ferien, die Arbeit und so weiter geniessen.
Doch das Training ausfallen? Auf keinen Fall!

Deswegen bleibt das Yogaka den ganzen Sommer geöffnet.
Das Yogaka Hünenberg wird wie üblich ab 1200 Uhr geöffnet sein, in Einzelfällen erst ab 1800 Uhr zum Abendtraining.
Das Yogaka Kriens erweitert sogar seine Öffnungszeiten von 10:00-22:00 Uhr von Montag bis Samstag.

Geniesst den Sommer – werdet fit – habt Spass

Sommerliche Grüsse

Yogaka Fight Team

Sommerferien 2014

Der Sommer ist da! Der Regen lädt ein, zum gemütlichen Training im Yogaka.
Auch während des Sommers werden wir trainieren. Wir bleiben dran, wir bleiben fit.

Ein kompletter Sommertrainingsplan, wird in den nächsten Tagen veröffentlicht.

Noch diese Woche ist Kindertraining, danach ist ab dem 5. Juli bis zum 17. Juli Sommerpause im Kindertraining. Wir freuen uns, euch am Montag dem 18. August wieder fit und munter begrüsen zu dürfen.

Im Sommer wollen wir ein gutes Programm aufrecht erhalten. Meldet euch, wenn ihr Ideen für Events, Seminare, Outdoor-Training, Grilliertage, Ölringen etc. habt. Ein Eventplan wir ebenfalls bald zur Verfügung stehen, wir bitte im kurzfristige Flexibilität.

Als erstes steht nächsten Samstag 05. Juli ein Spezialtraining im Ringen auf dem Plan. Vincent Wey, Hassan Achaev, Peter Mettler und weitere Anwesende werden euch helfen, gemeinsam an unserem Ringen zu arbeiten, und auf die Mannschaftmeisterschft 2014 und die nächsten Grappling- und MMA-Fights vorzubereiten
Ab 10:00 Uhr sind wir in Kriens. Mittags werden wir gemütlich grillieren und nach der Pause am Nachmittag nochmals richtig Gas geben. Meldet euch bitte an, wenn ihr dabei sein wollt, oder kommt spontan vorbei, wenn ihr noch unsicher seid.

Mehr Infos
findet ihr während des ganzen Sommers auf der (>LINK) Facebook-Gruppe YOGAKA

Schöne Ferien wünschen wir euch, gutes Training, tolles Wetter und bis bald im Yogaka

Osu

Peter Mettler in der Zugerwoche

Die Wochenzeitung “Zugerwoche” hat in der letzten Ausgabe einen Bericht über unseren Pro-Fighter und Trainer Peter “The Kraken” Mettler gebracht.
Im Blitzlichtinterview stellte er sich den Fragen zum Sport und seiner Person und möchte auf eines seiner wichtigsten Anliegen, nicht nur im Kanton Zug, aufmerksam machen: Weniger arbeiten – mehr trainieren.
Dies und mehr persönliches und Allgemeines erfahrt ihr in der online-Version der Zugerwoche unter folgendem Link: >>>LINK Zugerwoche – Man nennt mich den Kraken

Liebes YOGAKA, liebe Freunde – Von Lars Mazenauer

Seit nunmehr fast zwei Monaten bin ich in Chiang Mai, Thailand, um den Standkampf zu erlernen und mich persönlich zu verbessern. Als ich im Chay Yai Gym am Morgen ankam, wurde ich sofort herzlichst von den Trainern, Helfern und Einheimischen aufgenommen – am Nachmittag folgte dann das erste Training.
Trainiert wird Muay Thai. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, durfte viel Kritik einstecken, viele Eigenschaften meines Styles waren laut den Trainern ”falsch”. Umso mehr motivierte es mich, meinen Styl zu erweitern und mich vorallem auf die Basics zu konzentrieren. Da ich in der Schweiz kein einziges Muay Thai-Training absolviert habe, kann ich nur das Kickboxen in der Schweiz mit dem Muay Thai in Thailand direkt vergleichen. Was mir sofort auffiel, war, dass alles was wir Schweizer mit den Händen arbeiten, die Thais mit den Beinen tun – viele Kicks, wenige Punches. Später erfuhr ich auch den Grund dazu -> In einem Kampf in Thailand werden Punches ”nur” gewerted, wenn der Gegner daraufhin zu boden fällt, ansonsten zählen Kicks und Knies zum Körper und Kopf. Die Trainingseinheiten an sich sind anspruchsvoll, auch aufgrund des Klimas.
Wie die Zeit vergeht – nur noch 5-6 Wochen, dann heissts zurück in die Schweiz. Am 26. Juni 2014 (2557 – Thai-Jahr ;)) werden einige meiner Freunde und Trainingskollegen in einem Gefängnis in Bangkok gegen Inhaftierte live im Fernsehen kämpfen (Fighting Back Wall). Wir werden gemeinsam hinfahren und unsere Truppe anfeuern was das Zeug hält! Danach gehe ich voraussichtlich kurz in den Süden und gönne mir eine Woche Ferien, um zu tauchen und dann mit einem Freund nach Ost-Thailand, um zu trainieren (es wird erzählt, dass die besten Thais vom Osten kommen :)).
Nun freue ich mich auf die letzten Wochen in Thailand und danach auf die Rückkehr in die Schweiz. Ich möchte mich bei allen, die mir dies ermöglicht haben und mich auf dem Weg unterstützen ganz herzlichst bedanken, meiner Familie, meinen Freunden, meinen Trainingspartnern, Fightlab und vor allem meinem Mentor und Mister Miyagi, Rafael Perlungher. Danke!
Liebe Grüsse und bis bald!
Lars

Erfolge am Swiss Open in Genf

Am Swiss Open in Genf sind Kämpfer aus zahlreichen Nationen in diversen Disziplinen gestartet. Am Sonntag fand das Turnier im Sambo Libre statt, russischen Variante des Griffkampfes (Grappling).
Auch Kämpfer des Yogaka Fight Teams sind angetreten. Trotz des guten Wetters sind 4 Kämpfer nach Genf gefahren. 3 Kämpfer sind mit der Erfahrung von wenigen Monaten Training an dieses internationale Turnier gefahren, um ihren Kampfgeist zu beweisen.
Joel Bannwart hatte in seiner Gewichtsklasse leider keine Gegner und trat gegen gut 10kg schwerere Kämpfer in der -68kg Klasse an. Alle Klassen wurden nordisch ausgekämpft und Joel zeigte grossen Willen auch gegen dominantere und erfahrenere Gegner. Doch konnte er auch einen Sieg durch Aufgabegriff verbuchen.
Ähnlich erging es Patrick Burch, dessen -90kg Klasse wurde mit den Schwergewichten zusammengelegt, und so hatte er mehr als eine harte Begegnung mit bis zu 110kg schweren Profikämpfern aus Tadschikistan. Jedoch musste er kein einziges Mal den Kampf aufgeben.
Ebenfalls -68kg trat Farshad Mohammadi an. Der Kickboxer versuchte sich nun erstmals im Grappling und überzeugte: Trotz eines sehr fragwürdigen Kampfes um den 2. Platz konnte er sich dank seiner dominanten Siege den 3. Platz in dieser umkämpften Kategorie sichern.
In der Klasse -74kg trat mit Peter Mettler ein Veteran an. Im Finale stand auch er einem Kämpfer aus Tadschikistan gegenüber und in einem lange ausgeglichenen Kampf konnte er letztlich den Würgegriff schliessen und den 1. Platz erkämpfen.

Wir gratulieren allen Kämpfern und danken Janick Erni, der uns sicher und schnell nach Genf und zurück brachte und uns so gut betreut hat. Danke euch Jungs für den super Tag und den Spass den wir hatten und macht so weiter wie bisher, dann wird es bald Gold regnen.

Osu

Peter Mettler Sambo Champion

Lehren und Lernen – Kampfsporttraining

Nick Rilko unterrichtet seit einem Jahr jeweils Mittwochs die Kinder im Yogaka Hünenberg. Gemeinsam mit den Trainern der anderen Wochentage sorgt er sich um den Nachwuchs und vermittelt nicht nur Kämpfen, Körpergefühl, Spass an Bewegung und Durchhaltevermögen.

Lest seine Ansichten zum Kampf, zum Lernen und Lehren und den 4 Grundregeln des Kampfes im Rigianzeiger:

>>>LINK: Lernen und Lehren – Rigianzeiger

Yogaka Hünenberg: Kindertrainer gesucht

In Hünenberg trainieren Montag – Freitag von 17:30-18:30 Uhr jeden Tag Kinder in einer motivierten Gruppe die Kunst des Kämpfens und Bewegens.
Die Jüngsten sind unser Nachwuchs und die Champions von Morgen, ob im Ring oder ausserhalb.
Mehrere unser Trainer werden bald grosse Veränderungen im Leben haben, und können leider nicht mehr das Training leiten.

Deshalb brauchen wir dringen die Hilfe unserer Mitglieder, um das Training weiterhin und ohne Pause durchführen zu können.

Wenn du Zeit hast um als Traineroder Assistenztrainer 1 Training pro Woche zu übernehmen, oder ab und an als Aushilfe einzuspringen, melde dich bitte bei uns.

Am Donnerstag und Freitag brauchen wir besonders deine Hilfe.


« ältere Einträge